Parodontitis / Parodontose

Chronische Entzündung des Zahnhalteapparats

Parodontitis, umgangssprachlich auch Parodontose genannt, ist eine chronische Entzündung des Zahnbetts, die auch erblich bedingt auftreten kann. Der Zahnhalteapparat/das Zahnbett, auch Parodont genannt ist dafür zuständig, die Zähne fest im Kiefer zu verankern. Besiedeln zu viele Bakterien in der Mundflora die Zahnoberfläche, kann die Parodontitis die Folge davon sein.

Wird der Biofilm (Plaque), in dem sich die Bakterien organisieren, nicht entfernt, dehnt er sich in Bereichen unter dem Zahnfleisch aus. Der Kieferknochen, der die Zahnwurzel umgibt, entzündet sich und wird abgebaut. Folge davon im Spätstadium können lockere und ausfallende Zähne sein.

Bei Dr. Stefan Ullrich in guten Händen


Dr. Stefan Ullrich hat hoch spezialisierte Erfahrungen in der Parodontologie, vor allem im Bereich der Parodontalen Regeneration.

"Wir sind das Team für optimale Zahngesundheit in Weiden. Unsere enge Zusammenarbeit sorgt für beste Ergebnisse."

Parodontose durch Zahnfleischbehandlung verbessern

Wenn sich das Parodont abbaut, entstehen Zahnfleischtaschen im Bereich der Zahnfleischränder. Bei einer Zahnfleischbehandlung reinigen wir die Taschen und befreien die Wurzeloberflächen vom Biofilm.

Durch die Behandlung erleben wir immer wieder sehr gute Erfolge und die Parodontitis heilt aus. Teilweise bleiben Zahnfleischtaschen (Residualtaschen) zurück, die dazu führen können, dass die Krankheit erneut ausbricht. Wir empfehlen daher eine regelmäßige Nachreinigung. Sie kann im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung als sogenannte unterstützende parodontale Therapie (UTP) erfolgen.

Jetzt Termin zur professionellen Zahnreinigung vereinbaren


0961-7422info(at)dr-stefan-ullrich.de

Kann fehlender Kieferknochen wieder aufgebaut werden?

Ja, es gibt ein weiterführendes Therapieverfahren, mit dem der Kieferknochen wieder aufgebaut werden kann. In einem minimal-chirurgischen Eingriff werden Schmelzmatrixproteine an den betroffenen Stellen eingesetzt. Sie animieren das Parodontalgewebe nachzuwachsen. Die Residualtaschen reduzieren sich oder verschwinden komplett und der Zahn bekommt wieder mehr Halt.

Der Zahnhalteapparat / Parodont


Der Zahnhalteapparat, auch Paradont genannt, ist für die festen Zähne im Gebiss verantwortlich und besteht aus vier Teilen:

  • Zahnfächer (Alveolen)
  • Zahnfleisch (Gingiva)
  • Wurzelhaut (Periodontium)
  • Zahnzement (Zementum)

Besondere Erfahrungen in der Paradontalregeneration

Dr. Stefan Ullrich arbeitet seit 1994 mit paradontal-regenerativen Techniken (sog. GTR-Verfahren) und mit Schmelzmatrixproteinen seit 1997. Fortbildungen bei international renomierten Kollegen, wie Dr. Niklaus Lang in Bern und Dr. Cortellini in Florenz  zeichnen sein Know-How in diesem Bereich aus.

Schon gewusst?


Parodontitis kann auch ein Hinweis auf bestimmte Erkrankungen, wie z. B. Diabetes sein.